Damals, im Jahr 2011, wurde bei einer heißen Tasse Chai-Tee eine brilliante Idee unter der indischen Sonne geboren.

Wir dachten uns: Was spräche dagegen, aus unseren Verschnittresten eine Kollektion wunderbarer Stofftaschen zu kreieren? Wir könnten die Tashcen verkaufen und die Erlöse verwenden, um begabten Kindern in Indien Schulstipendien zu finanzieren!

Dank des Enthusiasmus unserer Zulieferer und Mitarbeiter wurde aus der Idee schon bald Realität. Im Jahr 2012 begannen wir unsere „Made for Change"-Taschen online und in Shops zu verkaufen. Letztes Jahr fügten wir dem Ganzen noch unsere Wimpelgirlanden hinzu und konnten so noch mehr Geld für Stipendien einsammeln und gleichzeitig selbst die kleinsten Stoffreste vor ihrer Reise zur Müllhalde bewahren.

Klicke auf unsere Stoffmuster weiter unten für mehr Informationen über das "Made for Change"-Programm.

Made for Change

Du hast etwas gesehen, was einem Freund gefallen könnte? Teilen macht Freude ...Auf Facebook teilenTwitternAuf Google teilen+